paper-716987_1920

Ich und meine Tochter wir leiden selber unter dieser Krankheit und darum möchte ich euch die Möglichkeit geben hier darüber zu Berichten

Meldet Euch über Mail hexe703@aol.com

oder über Facebook Sonja Blödorn bei Interesse

Bei der Lieben JesSi Ca könnt ihr einen Gastvortrag von mir lesen

Das Leben mit einer unsichtbaren Krankheit

Brigittas Geschichte

Wieder ein mal hat die Fibromyalgie gewonnen

Sehr Interessant

Habe ich auch noch nicht gewusst

fms.bewusststag sehr interessante Seite auf Facebook

Mal etwas für Angehörige zum Lesen

Dehnungsübungen

https://www.rheuma-liga.de/hilfe-bei-rheuma/krankheitsbilder/infos-zu-krankheitsbildern/fibromyalgie/aktuelle-forschung/

Viel Spaß beim lesen

LG Sonja

 

Kommentieren gerne gesehen

12 Gedanken zu „FIBROMYALGIE

  • 18. Oktober 2017 um 11:51
    Permalink

    Hallo Sonja!
    Schön, dass ihr auch ein wenig über das Thema Fibromyalgie aufmerksam machen wollt, das ist toll. Danke auch für die nützlichen Links! Ich schreibe selber auf meinem Blog „FibroFee“ über Fibro und das Leben mit einer unsichtbaren chronischen Erkrankung. Vielleicht schaut ihr ja auch mal rein. Ganz liebe Grüße von der FibroFee 🙂

    Antworten
    • 11. November 2017 um 10:15
      Permalink

      Hallo meine Liebe
      Ich finde es wichtig darüber zu schreiben, da Unsere Krankheit einfach Tod geschwiegen wird und kaum einer diese kennt
      LG Sonja

      Antworten
  • 19. April 2016 um 21:05
    Permalink

    Auch ich habe Fibromyalgie, sie hat mir so viel genommen, nicht nur an direkter Lebensqualität, sie hat mich meinen Job, mein Zuhause und all meine Kraft gekostet. Bei jedem Wehwehchen meiner Tochter fühle ich, wie ich schon direkt in eine kleine Panik falle, dass sie jetzt auch damit anfängt. 6 Jahre bin ich wie ein Psycho von Arzt zu Arzt wegen meiner Probleme und auch heute noch, wo ich schon seit Jahren voll erwerbsunfähig bin, treffe ich immer mal wieder auf einen Arzt, der Fibromyalgie nicht ernst nimmt. Man traut sich kaum, diese Diagnose zu nennen, um nicht belächelt zu werden.
    Ich wünsche euch beiden weiter viel Kraft und Verständnis!
    LG Susanna

    Antworten
    • 20. April 2016 um 6:14
      Permalink

      Danke meine Liebe
      Ja es gibt immer wieder Ärzte die unsere Krankheit nicht ernst nehmen GRUMMEL
      Weißt du was ich mir dann immer wünsche ???? Boar der müsste jetzt das selbe durch machen wie wir ,damit er/ sie weiß wie es ist unter ständigen Schmerzen zu Leben

      Antworten
  • 18. November 2015 um 17:37
    Permalink

    Liebe Sonja,
    ich bin immer wieder erschrocken, was es doch für Krankheiten gibt.
    Ich wünsche dir alles, alles Gute und Tage, Monate, Jahre in deinem Leben, wo es sich leicht leben lässt.
    Allerliebste Grüße Sandra

    Antworten
    • 18. November 2015 um 18:06
      Permalink

      Danke meine Liebe
      Ja die gibt es leider viele sind halt nicht bekannt weil nicht drüber berichtet / gesprochen wird ist leider so

      Ich habe Gott sei dank meinen Weg gefunden wie ich recht gut mit der Krankheit leben kann
      LG Sonja

      Antworten
  • 20. Oktober 2015 um 21:55
    Permalink

    Hallo liebe Sonja, schöner Beitrag, vielen Dank! Bei mir wurde Fibro auch gerade erst festgestellt, eigentlich bin ich nur zum Arzt gegangen, um ein weiteres Rezept für KG oder Massagen zu bekommen, die Besprechung und Untersuchung und dann das Ergebnis war erst ein riesiger Schreck, aber jetzt bin ich meiner Ärztin sehr dankbar, weil ich schon selbst an mir gezweifelt habe. Leider haben wirklich wenig Menschen Verständnis, gerade wie du schon sagst, man ja gesund aussehe, abgesehen vielleicht von der ständigen Müdigkeit … Traurig 🙁 Vielleicht kann man ja im Kontakt bleiben und sich mal austauschen oder hast du daran nicht so viel Interesse? Ich kenne sonst niemanden der auch daran leidet. Liebe Grüße Denise

    Antworten
    • 21. Oktober 2015 um 6:47
      Permalink

      Guten Morgen Denise
      Das kenne ich ,auch ich war froh als das Kind einen Namen hatte .
      Aber schon nach kurzer Zeit wurde mir bewusst das es eigentlich schlimmer wurde
      weil nicht viele die Krankheit ernst genommen haben / nehmen .
      Wir können gerne in Kontakt bleiben wenn du möchtest.
      LG Sonja

      Antworten
  • 20. Oktober 2015 um 10:12
    Permalink

    Toller Beitrag, ich leide selber unter dieser Krankheit und es ist schwer diese Festzustellen. Leider gibt es immer noch zu wenig Aufklärung darüber. Ich habe im Freundeskreis und Bekanntenkreis dadurch leider einige verloren. Es ist einfacher mit einem gebrochen arm rumzulaufen als mit Fibromalgyl, denn diese Krankheit sieht man nicht. Ich wünsche ihr ganz viel Kraft und viele liebe Menschen die sie verstehen

    Antworten
    • 20. Oktober 2015 um 10:17
      Permalink

      Danke meine Liebe
      Da gebe ich dir Recht .
      Die Freunde die auch bei mir gegangen sind waren keine wirklichen Freunde
      und die geblieben sind verstehen mich und setzen sich damit auseinander .
      Auch ich wünsche dir sehr viel Kraft und trotz Krankheit ein schönes Leben

      Antworten

Deine Meinung interessiert mich LG Sonja

%d Bloggern gefällt das: