Backe Backe ….. Kuchen …..ähhh nein, heute einmal Brot
Auf  geht’s in die Küche. Ofen an und los.

 

20160810_193340

 

Wie versprochen möchte ich Euch heute ein ganz einfaches, aber sehr leckeres Brotrezept vorstellen.
Mein Kleinster hat so ein ähnliches Rezept vor 2 Jahren aus dem Kindergarten mit nach Hause gebracht. Wir haben das Grundrezept übernommen und  spielen jetzt immer ein wenig mit Zutaten.
Ich schreibe Euch heute das Grundrezept hier auf und dann könnt Ihr selbst kreativ werden.
Selbst die Kinder backen es alleine. Der größte wiegt, der Kleinste rührt und der Mittlere ist fürs Backen zuständig. Und was macht Mama…… sie macht dann alles wieder sauber J
So nun aber los.
Was braucht Ihr alles:

20160810_183659

+ eine Schüssel, Löffel und Schneebesen
+ eine Brotbackform und ein wenig Butter zum einfetten
+ einen halben Liter warmes Wasser
+ einen Würfel Hefe
+ 500 g Mehl, Dinkel – Weizen – Vollkorn – gemischt – egal
+ 2 Esslöffel Essig
+ 1 Esslöffel Salz
+ Körner, nach Lust und Laune. Sonnenblumen – Chia – Kürbiskerne – Leinsamen – Nüsse. Was das Herz begehrt. Man kann auch eine Karotte rein reiben oder eine Zucchini . Oder alles zusammen 🙂
Zubereitung:

20160810_183851

Gebt das Wasser in eine Schüssel und bröselt die Hefe rein, mit dem Schneebesen die Hefe aufrühren damit sie schön aufgelöst ist, dann den Essig und das Salz dazu und alles gut verrühren.

20160810_184246

500 g Mehl und die Körner dazu geben. Mit dem Löffel gut durchrühren und dann alles zusammen in eine gefettete Brot- Backform geben.

20160810_184441

Glatt streichen und …. Ab in den Ofen.
Bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.
Na, hab ich zu viel versprochen??? Das ist doch meeega einfach und geht unglaublich schnell und schmeckt wirklich einfach nur gut.
Wenn Ihr nur weißes Weizenmehl nehmt,  gebe ich noch einen kleinen Löffel Honig mit rein und wir haben ein leckeres Weißbrot für das Frühstück am Wochenende.
Wenn Ihr Weißbrot macht, könnt Ihr auch die Form erst nur zu einem Drittel Füllen, darauf dann weiche Butter und frische Kräuter und ein wenig Salz streichen, dann noch mal ein Drittel Brotteig und wieder Butter, Kräuter und Salz und dann den Rest des Brotteiges. Fertig ist ein leckeres Kräuterbrot zum Grillen.
Wie gesagt der Kreativität ist  keine Grenze gesetzt. Ich habe es schon mit Olivenstückchen, getrockneten Tomaten und ganz vielen verschieden Zutaten gebacken und es ist immer gelungen und hat immer geschmeckt.
Ich hoffe ich konnte Euch was Neues in Eure Küche bringen.
Gutes Gelingen und guten Appetit
Eure Sabine 🙂

 

 

Einfaches Brotrezept

8 Gedanken zu „Einfaches Brotrezept

Deine Meinung interessiert mich LG Sonja

%d Bloggern gefällt das: