Claudia erzählt uns was sie vom Clean-o-Fox hält

007

Durch den Blog hexestestundwuselseite durfte ich das Reinigungspad Clean o Fox testen . Beim auspacken war ich erst einmal erstaunt über die Optik , es schaut aus wie ein einfaches Stück Teppich , hat aber eine süßes Bild von einem Fuchs auf dem Reinigungspad mit drauf . Es ist 10×15 cm groß und was mir daran besonders gefällt ist , dass man laut Hersteller keinerlei Reinigungsmittel benötigt . Was schon mal ein guter Beitrag zur Umwelt ist …..also dann fangen wir mal an ! Als erstes hab ich es im Bad an den Armaturen getestet , hab es angefeuchtet und los gings , es ist einfach in der Handhabung und lässt sie auch einigermaßen formen , jedoch in den Ecken ist es etwas schwierig . Meine Armaturen blitzten danach doch die ganz hartnäckigen Kalkflecken hat es leider nicht entfernt ! Weiter in der Küche , leider musste ich auch da feststellen das es nur oberflächlich reinigt . das Pad nimmt nur losen Schmutz auf ! Bei Essensresten am Tisch die eingetrocknet sind muss man richtig stark rubbeln und dann ist es auch nicht 100% entfernt . Ich habs dann noch am Herd probiert aber da funktioniert es leider überhaupt nicht , alles in allem einfach viel zu oberflächlich ! Der ganz Test hat mich ziemlich enttäuscht hatte mir viel mehr erwartet und nach diesen 3 Tests hat das Pad auch schon angefangen sich aufzulösen bzw. auszufransen . Das Clean o Fox ist bei mir durchgefallen . Kann es leider nicht weiterempfehlen !

Claudia ihre Erfahrung mit dem Clean-o-Fox

Deine Meinung interessiert mich LG Sonja

%d Bloggern gefällt das: